Das Geheimnis der Big Mac Sauce

Jede der beiden grossen Burgerketten in der BRD hat eine eigene Spezialsosse für ihre Flagschiff-Burger kreiert. Am bekanntesten wohl die berühmte Big Mäc Sauce von McDonald´s, eines der Hauptargumente der Abgrenzung dem Konkurenten Burger King gegenüber.

Schaut man sich einmal auf der Internetpräsenz des Burgerbräters mit dem grossen „M“ um so gibt sich das Unternehmen ein wenig mystisch beim Thema Spezial-Sosse. Bei der Basis der Sosse handle es sich um ein „russisches Rezept“ heisst es auf der firmeneigenen Homepage geheimnisvoll, dem Kenner der Materie ist sofort klar es handelt sich um eine Variante der Sauce Tartare.

Die kalte Mayonaisensosse ist einfach in der Herstellung und so schlägt die selbstgemachte Burgersauce das vermeintliche Original um längen.

UPDATE:

Link zur Zutatenliste bzw zum Rezept für die „Spezialsoße“ 

Advertisements

9 Antworten zu “Das Geheimnis der Big Mac Sauce

  1. Aha? Die Sauce werd ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.

  2. Du musst bestimmt ein wenig experimentieren bis Du das gewünschte Ergebnis erzielst, gerade mit Essig und Zucker, wenns in die Mc Donalds Richtung gehen soll muss man mit den Gurken vorsichtig hantieren. Wir haben uns sogar schonmal mit einem Original Big Mäc in die Küche gestellt und immer verglichen 😉

  3. Vergiss Zucker und Essig. Du brauchst nur Kapitalistenspeichel, Heuschreckenexkremente und Kastratensperma.

  4. Nun Kublai, ich muss einräumen bis dato nicht gewusst zu haben, daß es zwischen den Burgern nennenswerte Unterschiede gibt. Ich esse aber auch total selten Burger. Liegt daran, daß ich die Lokalitäten wenig einladend finde. Selbstgemacht bin ich noch nicht über das Stadium eines Frikadellenbrötchens hinausgekommen. Aber wenn ich hier so lese, könnte sich das ändern 😉 Die Sauce liest sich wie eine leckere allround Sauce, die bestimmt auch zu anderem passt.

    Kannst du mir eine Bezugsquelle für Kastratensperma nennen, Mbberlin? 😉

  5. @ SV: Frag doch mal bei Deiner zuständigen F.D.P. Landesstelle. Die füllen auch frisch ab! 🙂

  6. @sv
    Auch bei den Kids in der Verwandtschaft kann ich mit selbstgemachter Big Mac Sosse immer punkten 😀 – Aber Du hast recht, Sauce Tartare ist wirklich eine supi Sosse zu allem möglichen…

  7. Ihr Preussen habt doch keine Ahnung!!!!!

  8. Pingback: Big Mac Sauce - Zutatenliste Rezept « Shàngdū

  9. da nimmt man doch einfach Ketscup oder so nen scheiss oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s