Freut euch bloss nicht zu früh!

Eben fuhr ich wieder einmal durch eines dieser schäbigen Arbeiterviertel Arbeitslosen- und Hartz-4-Viertel in Duisburg, dummerweise hatte ich das Fenster meines Mercedes nicht rechtzeitig geschlossen, daher vernahm ich einen unerhörten Jubel aus diesen Behausungen als ob schon wieder Fussballweltmeisterschaft wäre. Widerliche, wahrscheinlich muslimische Bombenleger sprangen auf die Strasse und klopften auf das Dach meiner Edelkarosse aus Stuttgart als handle es sich um einen Trabbi der ins heilige Bananenland einfährt.

Doch was war der Grund für diese unverdiente Feierlaune unter den Dauerbesoffenen und anderem Gesocks mit Ganztagesfeierabend?

Eine Nachrichtensendung im Radio gab schliesslich Aufschluss, die Sozialhilfe für Arbeitsverweigerer und faule Schlampen die sich lieber 3 Kinder ansetzen lassen als Putzen zu gehen weil Bücken nicht gleich bücken ist, soll erhöht werden da die Milchpreise ja so sehr gestiegen sind. Dabei muss man sich den Abschaum Deutschlands doch nur einmal anschauen, die rauchen und saufen alle, die Pisaverlierer die die zur Welt gebracht haben sind fett und schmuddelig, wozu braucht das Pack dann mehr Geld, Wasser und Seife brauchen die, sonst nix!

Dann meinte noch son Sozialnazidhimmi die Hartz-4-Kids würden sich schlecht ernähren müssen weil die Eltern zu wenig Geld beziehen würden um eine ausgewogene Ernährung für die faule Frucht ihrer matten Lenden zu gewährleisten. Doch, liebe Mit-Mittelständler der Münte ist schon an der Sache dran und die Doofen haben sich zu früh gefreut.

Nach dem Preisanstieg bei Milchprodukten hat die Diskussion um eine Anhebung des Hartz-IV-Regelsatzes von 345 Euro die Bundesregierung erreicht. Franz Müntefering will jetzt überprüfen, ob eine Erhöhung möglich ist.

Es soll eben nicht geschaut werden ob eine Erhöhung „nötig“ ist, sondern ob sie „möglich“ ist und „möglich“ ist eine Erhöhung des Ruhegehalts für Arbeitsscheue keinesfalls. Unser stolzes Vaterland braucht Geld um wichtige Dinge zu finanzieren wie die Verteidigung seiner Bürger oder das stützen der internationalen Finanzmärkte nachdem die bekloppten Amis unsere guten Freunde die Amerikaner meinen ihre Potentiale erkennen und daher wissen dass 3 Hypotheken seien pro Immobilie noch lange nicht genug sind.

Ausserdem sehen die meisten Hartzies schon lange so aus als würden sie den Kuchen dem Brot vorziehen.

Und wer das anders sieht ist ein Antisemit!

Zitat: Die Zeit

Advertisements

3 Antworten zu “Freut euch bloss nicht zu früh!

  1. Müntefering nährt Hoffnung auf Hartz-IV-Erhöhung, wie die ZEIT titelt. Dabei wird´s bleiben. Es gibt doch erst seit Juli jeden Monat satte 2 Euro mehr Geld. Das macht doch schon den Preisanstieg von vier Päckchen Butter wett und es bleiben noch 20 Cent übrig. Die drei Jahre gespart, hat man ein Big King XXL-Menü zusammen (letztens getestet, sehr lecker)

  2. Eben, der Münte „nährt“ die Hoffnung, leider nicht das Volk 😦

    Da müssen wir Durchschnittsdeutschen ja unser „Glück“ beim Burgertempel suchen…

  3. Das ist mal wieder ein Beitrag, wie man ihn einstmals täglich sah. Schön war die Zeit. Aber Du kannst es noch! Das gibt Hoffnung, Mut und dicke Eier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s