Auf der Zunge zergehen lassen

Die SPD will die Wehrpflicht abschaffen, da freuen sich die Sozen wieder ein Loch in den dicken Bauch, aber nur weil sie wieder mal zu doof sind die ganze Tragweite des SPD-Antrages zu verstehen. Aber ich helfe bekannterweise gerne und werde nun eine für Patrioten wie mich hervorragend formulierte Formulierung ein wenig zu beleuchten und der geneigte und geeignete Leser wird erkennen, die SPD verarscht die Leute mal wieder so richtig schön.

„zum Dienst in den Streitkräften künftig nur noch diejenigen einberufen, die sich zuvor bereit erklärt haben, den Dienst in der Bundeswehr leisten zu wollen“

Da stellen sich mir doch die gesundpatriotischen Nackenhaare auf!

Nur noch Freiwillige, sone Scheisse, am Ende ist wirklich mal Krieg und keiner geht hin.

Wer soll denn das Vaterland am Hindukusch verteidigen oder Globalisierungsgegner in ihre Schranken weisen? Krieg ist kein Ponyhof und wer will schon dass nur Hartz4 Flüchtlinge unser Land schützen? So ein bisschen Soldat spielen hat noch niemandem geschadet und das charakterbildende Erlebnis eines Mordes darf auch nicht unterschätzt werden.

Die Wehrpflicht soll allerdings formal weiter im Grundgesetz verankert bleiben. So würden auch künftig alle jungen Männer gemustert. Auf diesem Weg könnte man notfalls auf mehr Wehrpflichtige zurückgreifen, sollten nicht genügend freiwillige Bewerber zur Verfügung stehen.

Na, das geht aber von hinten in die kalte Küche der Sozial-Kommunisten-Dhimmi-Nazis, wer sich drückt wird im Krisenfall als Kanonenfutter an die Front geschickt ob er will oder nicht. Der grosse demokratische Freund im Westen zeigt uns wieder einmal wohin die Reise geht, die machen vor wie man mit den Möchtegern-Fronturlaubern umgeht, die Dienstzeit der Soldaten wird einfach bis auf weiteres verlängert. Da hat sich so eine feige Sau gerade mal für 2 Jahre verpflichtet, freiwillig immerhin, und nun ist Krieg und Uncle Sam sorgt dafür dass der Lauschepper mal ein wenig länger fragt was er für sein Land tun kann.

Ich seh jetzt schon die Drückeberger im Vaterland schlottern, denn wenn der Islamist vor Berlin steht weiss der militärisch geschulte Herrenbürger zumindest wie er sich verteidigen kann und das Problem mit den Sozies sind wir dann auch endlich los, die wissen ja nicht einmal wie sie eine Waffe entsichern, geschweige denn einen gezielten Schuss abfeuern sollen.

Zitat: Tagesschau.de

Advertisements

Eine Antwort zu “Auf der Zunge zergehen lassen

  1. Naja. Endlose Vorschläge der Politikergilde zum Thema. Deine Anmerkungen sind prima.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s