Michael Glos, neuer Linksaussen der CDU – Ein Kommunist?

Da denk ich heut, ich hör nicht recht, Michael Glos singt die Internationale und das Abschiedslied für die freie Marktwirtschaft. Dieser doch zuvor verlässliche Partner der Wirtschaft und des Aufschwungs in der Bundesrepublik Deutschland fordert nun die Banken stärker zu überwachen und somit ein bankenfeindliches Klima zu schaffen indem er die ehrlichen Institute unter Generalverdacht stellt.

„Ich bin der Meinung, dass wir die Aufsicht verbessern müssen“, sagte Wirtschaftsminister Michael Glos der „Passauer Neuen Presse“. „Dabei sollten wir noch mehr auf die Expertise der Bundesbank setzen.“ Dies würde zu Lasten der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gehen. Glos sagte, die Bundesbank sei in der Fläche präsent und über die Europäische Zentralbank zugleich mit globalen Entwicklungen vertraut.

Das was der Klassenkämpfer von der CDU da vorschlägt riecht verdächtig nach einer schleichenden Verstaatlichung und einer Schwächung des Wirtschafts- und Finanzstandortes Deutschland. Zunächst wird die Kontrolle über die eben noch freien Banken an die Bundesbank übergeben, im nächsten Schritt werden die Kreditinstitute geschlossen und die Bankangestellten werden gezwungen auf Kolchosen Kleinstgurken anzupflanzen.

Ich werde den Verdacht nicht los dass die Kommunistenfreunde aus Russland mit denen sich der Michael in letzter Zeit so rumtreibt etwas mit dem plötzlichen Linksruck in der Gesinnung des Wirtschaftsministers zu tun haben.

Zitat: Tagesschau.de

Advertisements

3 Antworten zu “Michael Glos, neuer Linksaussen der CDU – Ein Kommunist?

  1. Erstaunlich, was der Bund alles für Anstalten betreibt. Pioniere für den Kleinstgurkenanbau werden bestimmt die Mitarbeiter der SachsenLB :mrgreen:

  2. Besonders erstaunlich: Wie schnell die Politiker auf probleme an der Börse reagieren (können) und wie langsam sie „echte“ Probleme angehen…

  3. Das finde ich gar nicht erstaunlich, ist doch seit Jahren Alltag. Es würde mich geradezu überraschen, wäre es anders. Seit Globalisierung verkommt doch alles zum Kolla(ps)teralschaden, was auf der Strecke bleibt. Und die paar Nazis und Deutschstolzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s