Ein Ort an dem „erfahrungsgemäß“ Straftaten begangen werden

Ich bin SSchäuble.

Grundsätzlich seien Durchsuchungen von Personen bereits dann zulässig, wenn sie sich an einem Ort befinden, an dem „erfahrungsgemäß“ Straftaten begangen werden.

Internet.

Zitat: suedkurier.de

via: fefe

Advertisements

4 Antworten zu “Ein Ort an dem „erfahrungsgemäß“ Straftaten begangen werden

  1. Kann man dann nicht den Ort irgendwie verhaften, wegsperren, sprengen?

  2. SSchäuble arbeitet doch schon daran, obwohl der grösste Moloch ist doch der Planet Erde selbst.

    Hmm, Hyperraumumgehungsstrasse?

    Ich ruf mal meinen Kumpel bei der Bautruppe der Vogonen an 😉

    Sieh zu dass Du ein Badetuch zur Hand hast.

    Don´t panic!

  3. Darauf einen pangalaktischen Donnergurkler!

  4. … also in jeder CDU-Parteizentrale

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s