SSchäuble und WiefelSSpütz haben einen Traum

Das demokratische Hochtechnologieland China ist einmal mehr Vorreiter in Sachen Sicherheit im virtuellen Sodom und Gomorra.

Computer sollen in China demnächst nur noch zusammen mit einer Filtersoftware verkauft werden können. Das Wall Street Journal berichtet, die chinesische Regierung plane eine entsprechende Verpflichtung zum 1. Juli einzuführen

Na, da regt sich doch sicher bei den Herren etwas in der Körpermitte und diesmal sind es sicher nicht die üblichen Blähungen der Intellektflatulenz.

Mit der Software „Green Dam-Youth Escort“ sollen demnach vor allem Minderjährige vor „schädlichen Inhalten“ geschützt werden, insbesondere Pornografie.

Diese dreckigen, gelben Konsumkommunisten, die klauen nicht nur unseren Exportschlager von der Schiene weg, nein, sie bedienen sich auch noch der Argumente von volksnahen, verfassungsfreundlichen Radikaldemokraten.

Schon sehe ich die beiden Volksschutzeiferer, wie sie chinesische Familien unter riesigen Deutschlandfahnen vor dem Einfluß der Internetanarchisten schützen. SSchäuble rollt die Seidenstrasse entlang nur um irgendeinen Sack Reis am Umfallen zu hindern, Wiefelsspütz bekommt eine neue Echthaarperücke und sieht dann noch einmal 20 Jahre jünger aus.

Es wird wundervoll.

Zitate: Heise.de

Advertisements

Eine Antwort zu “SSchäuble und WiefelSSpütz haben einen Traum

  1. yiha, auf in den terrorstaat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s