Die verlogene Doppelmoral eines Kanzlers

Ich nenne sie gerne Zwiebelchinesen, die Uiguren, weil „Ui“ im Niederländischen „Zwiebel“ bedeutet und weil ihr Schicksal ähnlich dem aus Zwiebelleder gefertigten Geldbeutel die ein oder andere Träne in das Knopfloch des letzten Hemds ohne Taschen transferiert.

Chinesen jagen Uiguren / Mindestens 156 Tote
Merkel ermahnt China

Das Merkel hat es endgültig geschafft der dreckigen Verlogenheit der deutschen Politiker eine neue Dimension zu geben.

Diese Person wagt es öffentlich den Finger zu heben und auf China zu zeigen? (*Klick*)

Bundeskanzlerin Angela Merkel kündigte an, sie wolle am Rande des G8-Gifels im italienischen L’Aquila mit Chinas Präsident Hu Jintao über die Lage in der Provinz sprechen. „Ich werde die Möglichkeit auch nutzen“, versicherte sie einen Tag vor Beginn des G8-Gipfels im italienischen L’Aquila. Es sei „vollkommen klar“, dass die Ein-China-Politik unterstützt werde. „Aber gleichzeitig muss es möglich sein, die Rechte der Minderheiten auch zu gewährleisten.“ Merkel betonte, es müsse auf eine friedliche Lösung der Konflikte gesetzt werden.

Ungeheuer medienwirksam Herr Kanzler, geheuchelte Moral in jede Richtung des Himmels, eine solche Ethik muss man sich sicher hart erarbeiten.

Vielleicht hätte man sich schon etwas früher für diese Volksgruppe einsetzen können?

Vielleicht wären dann, durch die geschaffene Öffentlichkeit, Leben gerettet worden?

Oder soll jetzt wiederum, begleitet vom Staatsfernsehen den Uiguren doch Asyl gewährt werden?

Können die Handlungen von Politikern als Volksverrat gewertet werden?

Drei von den vier Fragen kann ich sicher mit „Ja“ beantworten.

Vielleicht auch vier?

Und nicht vergessen, Uiguren sind in der Regel Muslime, Merkel, die Chinesen nehmen dir und Deinesgleichen doch nur die Arbeit ab.

Zitate: n-tv

Advertisements

2 Antworten zu “Die verlogene Doppelmoral eines Kanzlers

  1. Pingback: Die Huren der Industrie singen ein trauriges Lied « Shàngdū

  2. *Merkel betonte, es müsse auf eine friedliche Lösung der Konflikte gesetzt werden.*

    Jeder Politiker der Bundesrepublik Deutschland betont das, wenn es um Konflikte und Krisenherde auf dieser Welt geht.
    Es wird sogar angemerkt, wenn Menschen schon dabei sind, sich gegenseitig zu morden.

    Ob Ein Politiker Deutschlands nun einen Politiker Chinas anspricht, oder die Linde rauscht – es ist for nothing.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s