Noch mehr Geld für die Fickfressen der Politik

Die doofen unter den Polithuren führen ihre Tätigkeit in vorauseilendem Gehorsam aus und hoffen am Ende ihrer Drogenkarriere auf einen gut bezahlten Beraterposten in der Industrie.

Profinutten lassen sich direkt bezahlen für ihre Dienste am Wirtschaftsfreier und bekommen dann einen Schweigejob wenn der Fick vorüber ist.

In der Wirtschaftskrise heißt es für Millionen Arbeitnehmer, Rentner und Arbeitslose: Gürtel enger schnallen. Nicht so unsere Politiker. Neben ihren üppigen Diäten kassieren die Bundestagsabgeordneten stolze Summen aus Nebentätigkeiten – Tendenz steigend.

Da frage ich mich immer wieder wie die das hinbekommen mit den Nebentätigkeiten, 10-16 Stunden Politiker (so sagen die Herren und Damen oftmals und nachdrücklich in den Medien) und dann noch Nebenjobs dazu.

Zweifelhaft dass die geistigen Totgeburten wirklich allen Tätigkeiten optimal nachkommen können.

Eine neue Studie hat ergeben: Die Abgeordneten haben ihre Einnahmen aus Nebentätigkeiten kräftig gesteigert. Wie die Unternehmensberatung Deducto ermittelte, wurden dem Bundestag 2007 Einkünfte von mindestens 5,81 Millionen Euro gemeldet. 2008 waren es mindestens 6,66 Millionen – ein sattes Plus von 14,55%. Gleichzeitig stiegen die Diäten um 4,71% und die Kostenpauschale um 7,96%. Dagegen mussten sich Arbeitnehmer, Arbeitslose und Rentner mit mageren Erhöhungen von 1,0 bis 3,5% begnügen.

Das sollen die Rossettenkünstler doch einmal Otto Normalverbraucher nahebringen, wie sie das schönreden wollen.

Auffallend ist dabei leider wieder einmal, dass SPD-Politiker dem Namen „Verräterpartei“ erneut alle Ehe machen und die Nummer Eins in Sachen Nebenerwerb sind.

CDU / CSU
Einkünfte: 2.854.000 € Abgeordnete: 66

SPD
Einkünfte: 2.317.000 € Abgeordnete: 40

Aber bei der CDU gibt es ebenso wahre Helden der Arbeit:

Der CDU-Abgeordnete Franz-Josef Holzenkamp ist selbstständiger Landwirt. 2008 gab er 23 Nebentätigkeiten an, darunter Aufsichtsratsposten beim Versicherer LVM.

Dies sind die letzten Tage und wir sind alle dabei.

Zitate und ganzer Artikel: Express.de

Advertisements

3 Antworten zu “Noch mehr Geld für die Fickfressen der Politik

  1. Pingback: » Über Polithuren, Profinutten, Wirtschaf … Nachtwächter-Blah

  2. machen wir es kurz, die politik ist eine hure, die politiker sind die zuhälter, die wirtschaft ist der beste kunde, alles andere zählt nicht.

  3. @rowdie,
    Fakt ist für mich,
    dass weder eine Hure(Politik), noch Zuhälter(Politiker) in der Lage sind, zu erklären, was der Weisheit letzter Schluss ist.
    Folglich wird die Wirtschaft versuchen diesen Part zu übernehmen.
    Und die Wirtschaft, die wird von Managern gesteuert, die sich weder etwas aus Gut noch aus Böse machen, die einer Ideologie nachhängen, die ganz simpel ist: Egoismus ohne Rücksicht auf Verluste.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s